web-dev-qa-db-de.com

Wie kann ich einen systemweiten ALSA-EQ (alsaequal) durch meinen Lautstärkeregler leiten und PulseAudio daran anschließen?

Ich habe ein ziemlich spezifisches Problem und kann es nicht alleine lösen.

Wie in diese Frage erläutert, habe ich einen systemweiten Lautstärkeregler für meine einzelne USB-Audiokarte eingerichtet (M-Audio Fast Track). Jetzt möchte ich auch einen systemweiten Equalizer hinzufügen (libasound2-plugin-equal) dazu, während der Lautstärkeregler intakt bleibt.

Bisher konnte ich nur alles richtig zum Laufen bringen in ALSA-Programmen.

Mit den folgenden /etc/asound.conf funktionieren sowohl die Lautstärkeregelung über softvol als auch die Equalizer-Einstellungen gleichzeitig:

pcm.!default {
        type plug
        slave.pcm "softvol"
}

ctl.!default {
        type hw
        card Track
}

pcm.softvol {
        type softvol
        slave {
            pcm "hw:Track"
        }
        control {
            name "Master"
            card Track
        }
}

ctl.equal {
        type equal;
}

pcm.plugequal {
        type equal;
        slave.pcm "plug:softvol";
}

pcm.!default {
        type plug;
        slave.pcm plugequal; 
}

Quelle: https://docs.slackware.com/howtos:hardware:sound_problems_on_slackware

Es scheint eine gewisse Redundanz zu geben, aber dies ist das Setup, das derzeit funktioniert.

Das Problem, das jetzt noch besteht, ist, dass PulseAudio anscheinend das gesamte Setup überspringt und direkt auf meine Soundkarte ausgibt, sodass der Equalizer in Programmen funktioniert, die ALSA-Ausgabe (nicht Firefox usw.) und JACK unterstützen, da das Ausgabegerät angegeben werden kann .

Weiß jemand, wie man PulseAudio so isoliert, dass es nur auf dem ALSA-Gerät plugequal ausgegeben wird und nicht direkt mit meiner Soundkarte verbunden ist?

Leider listet PulseAudio plugequal nicht als Ausgabegerät auf, sondern nur meine Hardware-Soundkarte.

Ich habe PulseAudio momentan deinstalliert, da es den EQ und die Lautstärkeregelung deaktiviert, wenn es an die Soundkarte angeschlossen ist.

7
Prototype700

Ich habe Jack und MIDI] verwendet und ich erinnere mich, dass ich mir dieses Video auf YouTube angesehen habe. Ich werde versuchen, die Schritte durchzugehen. Wenn Sie dies noch nicht getan haben Sie sollten zuerst qjackctl installieren

Sudo apt install qjackctl

Befolgen Sie die Anweisungen und ändern Sie die Antwort in Ja. Kehren Sie nach der Installation zur Befehlszeile zurück.

aptitude search pulseaudio 

Sie müssen einige Module installieren.

pulseaudio-module-jack

verwenden Sie zum Installieren diesen Befehl:

Sudo aptitude install pulseaudio-module-jack

Als nächstes gehen Sie in eine Textdatei:

Sudo vi /etc/Pulse/default.pa

Suchen Sie nach der Überschrift ### Laden Sie die Audiotreiber statisch. Fügen Sie dann diese beiden Zeilen hinzu:

load-module module-jack-sink
load-module module-jack-source

Geben Sie dies dann in die Befehlszeile ein:

Sudo service pulseaudio restart 

Das Video geht noch detaillierter, aber das gibt eine gute Erklärung. Ich habe das zu einem bestimmten Zeitpunkt gemacht und es hat funktioniert, viel Glück.

1
BJsgoodlife

Als jemand, der Audiogeräte "angeschlossen und abgespielt" hat (z. B. nie etwas für Sound konfigurieren muss), "klingt" Ihr Problem für mich sehr kompliziert. Es gibt jedoch generische Probleme mit Equalizern und die dort akzeptierte Antwort könnte helfen:

So starten Sie den Pulseaudio-Equalizer:

qpaeq

Wenn dies Ihnen den Fehler gibt

There was an error connecting to pulseaudio,
please make sure you have the pulseaudio dbus module loaded, exiting...

laden Sie dann diese beiden Module mit pactl:

pactl load-module module-equalizer-sink
pactl load-module module-dbus-protocol

und um diese Änderungen dauerhaft zu machen, bearbeiten Sie ~/.config/Pulse/default.pa (ggf. erstellen) und folgende Zeilen hinzufügen:

load-module module-equalizer-sink
load-module module-dbus-protocol
1